Mathias Berner

Wenn Auftraggeber*innen Feedbacks zu den Prozessbegleitungen oder Trainings von ihm geben, finden sich fast durchgängig die Worte „wertschätzend“, „flexibel“, „gut an unsere Bedarfe angekoppelt“. Das mag auch mit dem Handwerkszeug – die richtigen Fragen stellen! – des in Württemberg aufgewachsenen Wahl-Potsdamers zu tun haben: „Eine solide Auftragsklärung schafft die (erste) Basis fürs Gelingen: Wohin soll es gehen, was wurde schon probiert/erreicht, wie kann eine kluge Beteiligung der Mitarbeiter*innen aussehen, wer sorgt für die Nachhaltigkeit der Veränderung, …? Aber auch: Was darf nicht passieren?“

Nach dem Politikstudium in Freiburg und London lockte ihn die Bertelsmann Stiftung nach NRW („Netzwerk innovativer Schulen in Deutschland“) und später die FU Berlin ins BLK-Programm „Demokratie lernen und leben“. Die berufsbegleitende Qualifizierung zum systemischen Coach (SG) und Organisationsberater absolvierte er am Helm-Stierlin-Institut in Heidelberg. Seine inzwischen volljährige Tochter lebt in der irischen Hauptstadt Dublin. In seiner Freizeit spielt er Fußball in seinem Ü40-Team oder zieht mit seinem Australien sheperd durch die Wälder in Berlin und Potsdam.